Aktuell sind 102 Gäste und 2 Mitglieder online

vereinswappen

Freiwillige Feuerwehr
Stadt Eggenfelden

 

Ölsperren errichten auf der Salzach
(Einsatz-Nr. 187)

Techn. Hilfe > Öl / Benzin auf Gewässer
Technische Hilfeleistung
Zugriffe 727
Einsatzort Details

84489 Burghausen
Datum 07.10.2022
Alarmierungszeit 15:31 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FF Eggenfelden
Fahrzeugaufgebot   ELW

Einsatzbericht

Ölschlieren im Alzkanal und der Salzach bei Burghauser Wacker-Werk

Großeinsatz für mehrere Feuerwehren am Freitagnachmittag: Gegen 13.45 wurden sie zur Mündung des Alzkanals in die Salzach gerufen, weil unterhalb des Wacker-Werks Schlieren im Wasser gemeldet wurden.

Die Wacker-Werkfeuerwehr errichtete Ölsperren im Ober- und Unterwasserkanal, um eine weitere Verunreinigung zu stoppen. Zusätzlich wurden von den Freiwilligen Feuerwehren und Wasserwachten der Umgebung Ölsperren im Alzkanal, in der Salzach sowie im Inn nahe Braunau eingezogen. Unterstützung kam auch vom Technischen Hilfswerk (THW) und den österreichischen Feuerwehren.

Nachdem der Stoffeintrag zuvor bereits stark minimiert worden war, konnte er gegen 16 Uhr endgültig gestoppt werden, heißt es von der Wacker-Pressestelle. Analysen bestätigten die ersten Erkenntnisse, wonach es sich bei dem eingetragenen Stoff um Silikonöl handelt. Silikonöl ist kein Gefahrstoff. Dennoch wurden die zuständigen Behörden unverzüglich informiert und ermitteln gegenwärtig gemeinsam mit Fachleuten von Wacker mögliche Ursachen des Stoffeintrags. Untersucht werden in diesem Zuge auch Proben, die von der Feuerwehr Mehring im Alzkanal oberhalb des Werks gezogen wurden. Zeitweise waren auch dort leichte Schlieren festzustellen. Derzeit geht Wacker nicht von einem direkten Zusammenhang aus. Vorsorglich werden die eingezogenen Ölsperren im Alzkanal noch für mehrere Tage belassen, so die Wacker-Pressestelle.

Beteiligt an der Aktion waren neben der Wacker-Werkfeuerwehr die Freiwilligen Wehren aus Burghausen, Mehring, Piesing, Altötting, Pfarrkirchen, Bad Birnbach, Kirchdorf am Inn, Falkenberg und Eggenfelden sowie die BRK-Wasserwachten Burghausen, Burgkirchen, Marktl, Perach, Altötting und Töging. Auf österreichischer Seite wurden die Feuerwehren Ach, Überackern, Mining und Ranshofen alarmiert, nachdem bei Ranshofen bei Braunau ebenfalls Schlieren im Wasser gesichtet wurden.

Quelle: PNP

 
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.